Startseite / Linux / Linux Skript mit dem Bootvorgang starten

Linux Skript mit dem Bootvorgang starten

Ihr habt euer erstes Skript geschrieben doch nun steht ihr vor der Frage, wie das Skript nun auch direkt nach dem Booten startet?
Wir helfen euch gerne weiter!

Wir möchten euch heute 4 Varianten vorstellen, wie Ihr dies schafft:



1. Eintrag in die rc.local

Die /etc/rc.local eignet sich genau dann, wenn ein Skript zum Systemstart ohne eigenen Runlevel als User root ausgeführt werden soll. Hierfür fügt man einfach den Skriptaufruf (kompletter Pfad zum Skript) in die Datei vor der Zeile mit „exit 0“ ein. Dies eignet sich jedoch nur für Skripte/Programme ohne grafische Oberfläche. Hier ein kleiner Auszug aus meiner rc.local:

2. Ausführung mittels Cron

Mit einem Cronjob kann man Aufgaben regelmäßig bzw zu einer bestimmten Zeit ausführen lassen. Um einen Task nach dem booten ausführen zu lassen, muss lediglich in der Crontab eine Zeile hinzugefügt werden. Diese ruft ihr mittels „sudo crontab -e“ auf.

3. Skript fürs Init-System

Eine weitere Möglichkeit ist es, ein Start-/Stopskript für das Init-System zu schreiben. Da dies aber sehr viel aufwändiger ist undd nur für erfahrene Benutzer geeignet ist, möchten wir hier nicht genauer darauf eingehen.

Weitere Informationen bekommt ihr zum Beispiel bei ubuntuusers.de.

4. Nach der Anmeldung mit der .bashrc oder .profile

Soll ein Skript nur nach einer erfolgreichen Benutzeranmeldung ausgeführt werden, so verwendet man am besten die /home/pi/.bashrc oder /home/pi/.profile.

Hier wird einfach der Skriptaufruf am Ende der Datei eingefügt.

Doch wo ist der Unterschied der beiden Dateien? Die .bashrc wird einmalig ausgeführt, wenn der User sich über die Konsole einloggt. Die .profile wird immer ausgeführt, wenn eine neue Shell gestartet wird.




Bitte denkt aber daran, wenn ein Skript dauerhaft läuft und nicht einfach so beendet wird ein „&“ am ende des Aufrufs zu platzieren, damit das Skript im Hintergrund ausgeführt wird. Desweiteren vergesst nicht am Ende eures Skriptes ein „exit“ zu verwenden.

 

Bei Fragen wie immer einfach ein Kommentar hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Search Engine Submission - AddMe