Startseite / Linux / Bash Kommandos im Hintergrund ausführen

Bash Kommandos im Hintergrund ausführen

Kommando / Programm im Hintergrund öffnen

Im Normalfall wartet man beim absetzen eines Kommandos in der Shell darauf, das die Ausführung fertig ist. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, die Ausführung des Kommandos in einem Hintergrundprozess zu starten um während der Programmausführung weiter in der Shell arbeiten zu können. Hierfür muss lediglich an den Programmaufruf bzw. an das Kommando ein „&“ angehängt werden.

In dem Beispiel ist zu sehen, wie ein Grep Befehl ausgeführt wurde. Nach dem Absenden des Befehls wurde der Prozess in den Hintergrund geschossen und eine Ausgabe erteilt. In den Eckigen Klammern steht die Nummer des Hintergrund Prozesses. Nachfolgend steht die globale Prozessidentifikationsnummer. In der nächsten Zeile sieht man schon wieder einen ganz normalen Promt, in welchem weitergearbeitet werden kann. Sobald der Prozess fertig ist, gibt er wie in der letzen Zeile zu sehen, eine Information darüber aus.

Kommando nachträglich in den Hintergrund rufen

Manchmal vergisst man einfach, das Programm (oder Kommando) im Hintergrund zu öffnen. Doch was nun? Kein Problem. Einfach während der Laufzeit „Strg + Z“ drücken und damit die Programmausführung unterbrechen. Anschließend mit der Eingabe von „bg“ im Hintergrund fortsetzen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Search Engine Submission - AddMe