Startseite / Hardware / AVM präsentiert auf der CeBIT zwei neue FritzBox Modelle

AVM präsentiert auf der CeBIT zwei neue FritzBox Modelle

Die Firma AVM aus der deutschen Hauptstadt Berlin präsentiert auf der CeBIT 2017 direkt zwei neue Flaggschiffe. Es handelt sich um die beiden FritzBox Modelle 7590 und 6590 Cable.

 

Modell 7590

Das Modell 7590 wird von AVM mit einem xDSL-Modem (Super Vectoring entsprechend VDSL2-Profil 35b, oft aber auch G.993.2 Annex Q genannt) und einem Dualband-WLAN Modul mit 8 Antennen ausgestattet. Mit dem WLAN Standard IEEE 802.11n/11ac erreicht die FritzBox spitzen Datendurchsatz von bis zu 1733 MBit/s brutto im 5-GHz-Band. Zudem hat das Modell 7590 eine vollwertige Telefonanlage mit den wichtigsten Anschlüssen, eine DECT-Basisstation und eine USB3.0-NAS Funktionalität an Board. Das Gerät soll ab Mail im Handel verfügbar sein und über 250 Euro kosten.

 

Modell 6590 Cable

Desweiteren stellt das Berliner Unternehmen ein ein Spitzengerät mit einem DOCSIS-3.0-Modem für den TV-Kabel Anschluss. Die restliche Ausstattung wird ähnlich dem Modell 7590 sein. Vefügbar ist das Gerät ab Juni 2017 für mehr als 250 Euro.



AVM FRITZ!Box 7430 (VDSL-/ADSL2+, WLAN N, 450 MBit/s (2,4 GHz), TK-Anlage für Voice over IP mit DECT-Basis, Mediaserver), geeignet für Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Search Engine Submission - AddMe