Startseite / Linux / Apache fit für HTTP/2 machen

Apache fit für HTTP/2 machen

Heute möchten wir euch zeigen, wie ihr Apache2 fit für HTTP/2 machen könnt.

Doch was ist HTTP/2 überhaupt?

Dies ist der neue HTTP Standard, welcher im Mai 2015 von der IETF verabschiedet wurde. Festgelegt wurde dies in RFC 7540 und RFC 7541. Groß daran beteiligt waren hier Google undd Microsoft.

Folgende neue Möglichkeiten haben sich ergeben:

  • Beschleunigte und optimierte Datenübertragung
  • Push Übertragung (Server iniziert die Datenübertragung)
  • Binärkodierte Übertragung
  • neue Datenkompressionsmöglichkeiten (Stichwort HPACK)
  • Zusammenfassen (Multipley) mehrere Anfragen

Die meisten Browser unterstüzen bereits HTTP/2. Jedoch haben sich die großen Browserhersteller dazu entschlossen, HTTP/2 nur über eine gesicherte Verbindung (HTTPS/2) anzubieten.



Apache2 fit machen

Im folgenden wollen wir euch zeigen, wie wir Apache für HTTPS/2 fit gemacht haben. Die Codebeispiele wurden unter Debian Jessie getestet. Auf anderen Linux Distributionen kann die Syntax leicht abweichen.

Zunächst einmal müsst ihr sicherstellen, dass ihr unter dem User root arbeitet. Falls nicht, werdet ihr zum User root mit dem Befehl „sudo -i„. Danach müssen wir das Repository hinzufügen:

Danach installieren wir die neuste Apache2 Version aus dem Repo und aktivieren HTTPS/2

Danach fügen wir in der Virtual Host Konfiguration folgendes hinzu:

Zuletzt muss der Apache Dienst noch neu gestartet werden.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Search Engine Submission - AddMe